Bildungsangebote 2021

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für Bildungsangebote 2021
Aug 192020
 

Corona hat alles durcheinandergebracht. Ganz optimistisch haben wir für Sie in 2021 interessante Präsenzseminare geplant. Gerne können Sie bereits jetzt online in unserem Bildungsangebot für 2021 stöbern: www.caritas-akademie-koeln.de – Bildungsangebot. Unsere Planungen sind aktuell nicht abgeschlossen. Es lohnt sich, immer wieder einmal auf unsere Webseite zu schauen.

Als gedruckte Version wird unser Jahresprogramm 2021 voraussichtlich im frühen Winter 2020 erscheinen. Wenn Sie ein solches Exemplar wünschen, schreiben Sie bitte an:
info@caritas-akademie-koeln.de mit Betreff: Bitte um Zusendung des geduckten Jahresprogramm 2021 und senden Sie uns Ihre entsprechenden Adressdaten dazu. Sie können sich gerne auch  zu unserem Newletter anmelden, um regelmäßig über unseren Angebote informiert zu werden: Newsletter der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind.

 

 

 

Sep 142017
 

Mit schnellen Schritten geht es auf das Jahr 2018 zu. Für Ihre Planungen in Bezug auf Bildung schauen Sie gerne auf unserer Homepage.

Für 2018 sind jetzt alle Fort- und Weiterbildungen auf unserer Internetseite zu finden. Ab spätestens November 2017 liegt das Jahresprogramm auch in gedruckter Form vor. Wenn Sie es zugesandt haben möchten, schreiben Sie uns dazu gerne eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Postanschrift: info@caritas-akademie-koeln.de. – Um sich im „Dschungel“ der Bildungsveranstaltungen zurechtzufinden, beraten wir Sie gerne. Rufen Sie uns bei Bedarf an: 0221 / 468600.

Logo_AKadmie_Balkenlogo Umriß grün_transparent

Weiterbildung Palliative Care

 Palliative Care, Weiterbildungen  Kommentare deaktiviert für Weiterbildung Palliative Care
Jun 302014
 

Unter Palliative Care wird ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Menschen verstanden, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren und fortschreitenden Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung befinden.

Die Caritas-Akademie bietet ab September 2014 die Weiterbildung Palliative Care im Umfang von 300 Stunden an, die sich in 220 Stunden Präsenzzeit und 80 Stunden strukturiertes Selbststudium und Praktika zusammensetzen.
Die Inhalte der Weiterbildung orientieren sich am Basiscurriculum nach Kern, Müller und Aurnhammer (2010). Darüber hinaus sollen Konzepte der Palliativen Geriatrie stärker berücksichtigt sowie spirituelle/seelsorgerische Fragestellungen betont werden. Ebenso wird der Selbstfürsorge der Pflegenden wird große Bedeutung beigemessen, damit der Umgang mit emotionalen Belastungen und die Auseinandersetzung mit Tod und Sterben erleichtert wird.

Den TeilnehmerInnen werden u. a. folgende Kompetenzen vermittelt:
– Ein breites und spezifisches Wissen über und Verständnis für eine ganzheitliche, symptomorientierte und individuelle Palliativpflege
– Die Kenntnis über die Gestaltung und Organisation der Palliativpflege hinsichtlich der Ablaufstrukturen, des Pflegeprozesses und der Umsetzung im Team
– Spezielle palliativpflegerische Konzepte wie Basale Stimulation und Aromapflege
– Die Gestaltung von Beziehungen in einem multiprofessionellen Team im Rahmen einer kooperativen Zusammenarbeit
– Die Verbesserung und/oder Aufrechterhaltung der Lebensqualität schwerkranker und sterbender, alter und hochbetagter Menschen sowie deren Angehörigen bzw. Hinterbliebenen
– Die Fähigkeit, mit emotionalen Belastungen umgehen zu können, insbesondere die Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit und den Erfahrungen mit Abschied, Sterben, Tod und Trauer
– Das Erkennen der eigenen Grenzen und die Kenntnis über Maßnahmen der Selbstpflege.

Weitere Informationen zur Weiterbildung Palliative Care finden Sie hier
Frau Dr. phil. Sybille Höwer beantwortet gerne Ihre Fragen zu dieser Weiterbildung: hoewer@caritas-akademie-koeln.de.

Reform der Pflegeausbildung: Aus drei Pflegeberufen soll einer werden

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für Reform der Pflegeausbildung: Aus drei Pflegeberufen soll einer werden
Apr 222014
 

Ein weiterer Schritt, die Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege zu einem einheitlichen Pflegeberuf zusammenzufassen, ist für Mai dieses Jahres geplant. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) kündigte an, dass am 21. Mai ein entsprechendes Finanzierungsgutachten vorliegen werde.

Bund und Länder wollen mit dieser Ausbildungsreform den Nachwuchsmangel in der Altenpflege bekämpfen. In Planung ist eine generalisierte Pflegeausbildung, die in den Bundesländern einheitlich sein soll. Das angehende Pflegepersonal könnte dann, je nach Fachgebiet, spezialisierte Kenntnisse erwerben. Das Schulgeld, das in einigen Ländern noch gängig ist, soll entfallen.

Es ist geplant, das Gesetz im nächsten Jahr auf den Weg zu bringen. Durch die Reform soll ein Wechsel in die unterschiedlichen Pflegebereiche erleichtert werden, wie Schwesig und Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) erläuterten. Zudem verbessere die Reform insgesamt die Kenntnisse des Pflegepersonals und somit die Qualität.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de

(http://www.sueddeutsche.de/karriere/reform-der-pflege-ausbildung-aus-drei-pflegeberufen-soll-einer-werden-1.1938861)

Akademietag 2014: „Weiterentwicklung der Pflegepraxis“

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für Akademietag 2014: „Weiterentwicklung der Pflegepraxis“
Jan 292014
 

Die Pflegepraxis darf nicht zum Stillstand kommen. Ständiger Optimierungsbedarf erfordert permanente Weiterentwicklung. Zwei Schwerpunkte spielen dabei eine wichtige Rolle:
1. Neueste Forschungsergebnisse aus der Pflegewissenschaft, die praxisrelevant sind, sollten zeitnah umgesetzt werden.
2. Ethisch verantwortetes Handeln darf nicht vergessen werden, trotzdem es im Alltag häufig im Spannungsfeld von Profession und Organisation steht.

Die Caritas-Akademie Köln-Hohenlind veranstaltet in diesem Jahr einen Akademietag, der dazu dienen soll, sich zu diesen Themen auszutauschen. Frau Prof. Christel Bienstein (Leiterin des Departments Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke) und Frau Prof. Dr. Sabine Pleschberger (Leiterin des Instituts für Pflege- und Versorgungsforschung der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaft, medizinische Informatik und Technik, Wien) referieren zu diesen Aspekten und freuen sich auf anregende Diskussionen mit Ihnen.

Zum Abschluss des Tages, stehen Ihnen die Pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Akademie persönlich für Fragen und Anregungen zu den verschiedenen Bildungsangeboten der Caritas-Akademie zur Verfügung.

Die Agenda und weitere Informationen zum Akademietag finden Sie unter:
 https://seminare.caritas-akademie-koeln.de/default.aspx?act=det&pid=-166153099&kid=282549941

Auch im Jahr 2013….

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für Auch im Jahr 2013….
Jan 092013
 

… sollten Sie Ihren Wissensdurst stillen. Wir bieten Ihnen die entsprechenden Seminare dafür.

Folgende Angebote haben wir im Februar für Sie:

  • Die Pflegeversicherungs-Reform 2013: 04.02.
  • Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus: 14.02.
  • Grundlagen der Textverarbeitung im Gesundheits- und Sozialwesen mit Microsoft® Word®: 14.+15.02.
  • Arbeitszeiten in der Pflege- und im Sozial- und Erziehungsdienst (Anlagen 31-33 AVR): 18.02.
  • Stationäre Kodierfachkraft – tagesgleiche Leistungserfassung: 19.02.
  • Berührende Sterbebegleitung: Start 20.02.
  • Grundlagenseminar des MAVO-Recht: 21.02.
  • Grundlagen der Tabellenkalkulation im Gesundheits- und Sozialwesen mit Microsoft® Excel®: 21.+22.02.
  • AVR für Einsteiger: Teil 2 – Sozialversicherungsrechtliche Grundlagen: 25.+26.02.
  • Aufbauseminar zum MAVO-Recht: 26.02.
  • Workshop Fallarbeit: 26.+27.02.
  • Kompetenz Ethik: 27.02.
  • Text-Workshop zum Arbeitsrecht: 27.02.
  • Ich gehöre dazu! – Menschen mit schwerer Demenz im Alltag einbeziehen: 28.02.
  • Präsentation mit Microsoft® PowerPoint® im Gesundheits- und Sozialwesen: 28.02+01.03.

Melden Sie sich gerne, wenn wir Sie bei der Auswahl Ihrer Fortbildung unterstützen dürfen:
www.caritas-akademie-koeln.de – Kontakt.