Mrz 092015
 

Eine Organtransplantation ist für viele Menschen die letzte Chance trotz einer schweren Erkrankung mit guter Lebens­qualität zu überleben. Organtransplantationen werden bereits seit ca. 50 Jahren erfolgreich durchgeführt. Diese lebensrettende Therapie­option besteht allerdings nur, wenn ein Spenderorgan zur Verfügung steht. Ist das für einen Empfänger auf der Warteliste der Fall, müssen die Vorbereitungen und der operative Eingriff in der Regel sehr zügig gehen.

  • Wie läuft eine Organtransplantation ab?
  • Welche Bedingungen sind vorab zu klären?
  • Wann darf explantiert werden?
  • Welche ethischen Aspekte sind zu berücksichtigen – speziell für das OP-Personal?

Diese Fragen sind Gegenstand einer Bildungsveranstaltung der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind zum Thema Organ­transplantation. Neben Herrn Schrader, von der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), stehen weitere kompetente ReferentInnen zur Diskussion zur Verfügung. Ärztliches und pflegerisches Personal aus dem OP erhalten kompetente Informationen und können sich fachlich austauschen.

Weitere Informationen dazu: Flyer und Internetseite: www.caritas-akademie-koeln.de

Sorry, the comment form is closed at this time.