Sind Sie medizinisch bzw. pflegerisch vorgebildet und suchen eine Alternative zu Ihrer jetzigen Tätigkeit? – Medizinische Kodierfachkraft – 6-tägiges Kompaktseminar

 Caritas Allgemein, DRG-Schulungen, EDV-Schulungen, Fortbildungen  Kommentare deaktiviert für Sind Sie medizinisch bzw. pflegerisch vorgebildet und suchen eine Alternative zu Ihrer jetzigen Tätigkeit? – Medizinische Kodierfachkraft – 6-tägiges Kompaktseminar
Jan 112018
 
Zurzeit werden deutschlandweit Kodierfachkräfte gesucht. Als Kodierfachkraft bleiben Sie dem medizinisch/pflegerischen Bereich treu, haben aber nicht mehr die schwere körperliche Arbeit, die Sie vielleicht im Moment leisten. Dieses Kompaktseminar bietet Ihnen die Möglichkeit sich umzuorientieren. Sie lernen in sechs Tagen kompetent und qualitätsorientiert zu kodieren. Neben der notwendigen Theorie werden Sie einzelne Fallbeispiele selber am Computer bearbeiten. So erhalten Sie ein Feingefühl für Ihre potentielle zukünftige Arbeit. Die Beispiele werden aus den Bereichen Innere Medizin, der Chirurgie und der Gynäkologie/Geburtshilfe gewählt.
=> Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Anschließend können Sie einzelne Fachbereiche gerne in weiteren Seminaren bei uns vertiefen. Auch Update-Fortbildungen bieten wir an. Somit halten Sie sich auf dem Gebiet stets aktuell.
Wir bieten ebenfalls einen dreiwöchigen Kurs „Intensivschulung zur klinischen Kodierfachkraft“ für alle MitarbeiterInnen aus der Pflege, der Verwaltung und anderen Bereichen, die im Krankenhaus mit der Erfassung und Abrechnung von Diagnosen und Prozeduren (auch zukünftig) zu tun haben. Dazu finden Sie hier die entsprechenden Informationen.

Fachweiterbildung Notfallpflege mit der Möglichkeit zur Nachqualifizierung

 Caritas Allgemein, Weiterbildung Notfallpflege, Weiterbildungen  Kommentare deaktiviert für Fachweiterbildung Notfallpflege mit der Möglichkeit zur Nachqualifizierung
Dez 112017
 

Nicht nur Ärzte, sondern auch Pflegekräfte müssen in der Notfallversorgung hohe Kompetenz beweisen. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat eine Rahmenempfehlung für die Fachweiterbildung für Notfallpflege publiziert. Diese wird den hohen fachlichen Anforderungen an Pflegende in Notaufnahmen gerecht, deren Tätigkeiten in diesem speziellen Handlungsfeld nicht mit denen anderer Abteilungen und Stationen in einem Krankenhaus vergleichbar sind.

Die Empfehlung bietet – neben der 2-jährigen, berufsbegleitenden Fachweiterbildung – bis zum Jahresende 2019 interessierten Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger/-innen die Möglichkeit, sich durch erfolgreiches Absolvieren einer mündlichen Abschlussprüfung, nach Teilnahme an einer verkürzten Ausbildungsform, nach zu qualifizieren. Die Voraussetzung hierfür ist der Nachweis einer mindesten 5-jährigen Berufserfahrung in Notaufnahmeabteilungen, bei Teilzeit-Tätigkeit entsprechend länger.

Die bundesweite Einführung und Anerkennung einer Fachweiterbildung für Notfallpflege, nun auch durch die DKG, ist unbedingt notwendig, da die allgemeine Krankenpflegeausbildung für den Bereich der Notfall- und Akutmedizin als nicht ausreichend erachtet wird.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer entsprechenden Fachweiterbildung und der Nachqualifizierung!

Am 26. Februar 2018 startet die Nachqualifizierung „Notfallpflege“, die bis zum 06. Juli 2018 dauert. Es sind noch Plätze frei!
Die 2-jährige Fachweiterbildung wird im Herbst 2018 beginnen.

Fragen Sie gerne nach: Patrick Dormann 0221/ 468 60-123 oder Dormann@caritas-akademie-koeln.de.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Neues Seminarangebot: Therapeutisch aktivierende Pflege TAktiP®

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für Neues Seminarangebot: Therapeutisch aktivierende Pflege TAktiP®
Nov 282017
 

  TAktiP®  verknüpft Haltung und Elemente der Basalen Stimulation, der Kinästhetik und Bobath. Eine Vernetzung dieser Konzepte ermöglicht es in besonderem Maße die Selbstständigkeit der betroffenen Menschen im Alltag zu erhöhen.

Aspekte sind die Berücksichtigung und Arbeit mit dem Muskeltonus, die Positionierung/ Lagerungen der PatientInnen bezüglich der Aktivierung, Schmerzfreiheit, Belüftung der Lunge, Tonusregulation und Stabilisierung, Mikro und Makrobewegungen sowie die Bedeutung der Expertenstandards.

Die Seminare sind praxisorientierte und bieten vielfältigen Erfahrungs- und Umsetzungsmöglichkeiten.

Therapeutisch Aktivierende Pflege TAktiP® – Grundkurs zur Ausschreibung

Lagerung und Bewegen nach kinästhetischen Prinzipien – Einführung TAktiP® zur Ausschreibung                                

 

 

 

Arbeitszeugnisse

 Caritas Allgemein, Fortbildungen  Kommentare deaktiviert für Arbeitszeugnisse
Okt 232017
 

Wissen Sie, worauf es bei Arbeitszeugnissen ankommt? Kennen Sie die rechtlichen Grundlagen, die verschiedene Arten, den Aufbau und die Gestaltung von Zeugnissen?

Zeugnisse müssen wahr und wohlwollend zugleich sein. Diese – zum Teil problematische – Anforderung der Rechtsprechung hat inzwischen zu einer speziellen Zeugnissprache geführt, die man kennen muss, um aussagekräftige und rechtssichere Zeugnisse erstellen zu können.

Unser Seminarangebot dazu: Arbeitszeugnisse professionell, aktuell und rechtssicher formulieren: 21.11.2017

Entlassmanagement gilt ab Oktober

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für Entlassmanagement gilt ab Oktober
Sep 282017
 

aerzteblatt.de, Mittwoch, 27. September 2017, Politik

Berlin – Patienten sollen künftig besser versorgt werden, wenn sie nach einem Kranken­hausaufenthalt nach Hause entlassen werden. Dazu sollen die Krankenhaus­ärzte den Patienten klare Instruktionen mit auf den Weg geben, welche Medikamente und welche Nachbehandlungen nötig sind. Vom 1. Oktober an gelten neue, verbind­liche Regelungen für ein „strukturiertes Entlassmanagement“ nach einem Kranken­haus­aufenthalt, wie der GKV-Spitzenverband mitteilte.

„Bei dem neuen verbindlichen Entlassmanagement zeigt sich, wie gut es für die Patienten ist, wenn alle in der Versorgungskette Hand in Hand arbeiten“, sagte Johann-Magnus von Stackelberg, stellvertretender Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzen­verbandes. Das Entlassmanagement war lange in der Kritik, weil die Übergänge nicht gut geregelt waren und die Zusammenarbeit zwischen den beiden Sektoren, Kranken­haus und behandelndem Kassenarzt, nicht richtig funktionierten.

Gleiche Regeln wie für Niedergelassene
Wenn Patienten etwa zum Wochenende entlassen wurden, war es ihnen oft nicht mehr möglich, wie vorgeschrieben eine Krankschreibung von einem niedergelassenen Arzt zu bekommen. Mit der Folge, dass unter Umständen der Versicherungsschutz aufgehoben war. Auch standen aus der Klinik entlassene Patienten vor allem auf dem Land häufig vor dem Problem, wie sie in ihrem Zustand an die nötigen Medikamente kommen konnten.

Nun können Krankenhausärzte mit abgeschlossener Facharztweiterbildung im Entlass­management bei Bedarf Arzneimittel, Verband-, Heil- und Hilfsmittel, häusliche Krankenpflege und Soziotherapie für einen Zeitraum von bis zu sieben Tagen verordnen sowie die Arbeitsunfähigkeit feststellen. Für Verordnungen gelten die gleichen Maßstäbe wie bei niedergelassenen Ärzten. Auf einer Verordnung werde künftig nicht nur zu erkennen sein, in welchem Krankenhaus sie ausgestellt wurde, sondern auch durch welchen Arzt, so der GKV-Spitzenverband. Dazu soll für alle Klinikärzte bis Anfang 2019 eine persönliche Arztnummer eingeführt werden.

Link: Artikel Artikel_Ärzteblatt_Entlassmanagement_170927.

Unser Seminar dazu am 19.10.2017: Entlassmanagement Krankenhaus

Sep 142017
 

Mit schnellen Schritten geht es auf das Jahr 2018 zu. Für Ihre Planungen in Bezug auf Bildung schauen Sie gerne auf unserer Homepage.

Für 2018 sind jetzt alle Fort- und Weiterbildungen auf unserer Internetseite zu finden. Ab spätestens November 2017 liegt das Jahresprogramm auch in gedruckter Form vor. Wenn Sie es zugesandt haben möchten, schreiben Sie uns dazu gerne eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Postanschrift: info@caritas-akademie-koeln.de. – Um sich im „Dschungel“ der Bildungsveranstaltungen zurechtzufinden, beraten wir Sie gerne. Rufen Sie uns bei Bedarf an: 0221 / 468600.

Logo_AKadmie_Balkenlogo Umriß grün_transparent

EU-Datenschutzverordnung ab Mai 2018 – Sind Sie vorbereitet?

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für EU-Datenschutzverordnung ab Mai 2018 – Sind Sie vorbereitet?
Jul 042017
 

Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung der EU (EU-DSGVO)  in Kraft. Sie regelt den Umgang mit persönlichen Daten auf dem gesamten Kontinent völlig neu. Viele Paragraphen sind an das deutsche Recht angelehnt, aber es gibt auch bei uns Änderungen. Mit der Verordnung der Europäischen Union sollen die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Sinn und Zweck ist es, persönliche Daten innerhalb der EU zu schützen und dabei den freien Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zu gewährleisten. Privatverbraucher werden gestärkt, Unternehmen im Fall eines Datenschutzverstoßes stärker bestraft.

Insbesondere in caritativen Einrichtungen (von der Familienberatung bis zum Altenheim und Krankenhaus) ist der verantwortungsvolle Umgang mit personenbezogenen Daten absolute Pflicht. Aktuelle rechtliche Entwicklungen im Hinblick auf die EU-Datenschutz-Grundverordnung (wie z.B. die notwendig werdenden „Risikoanalysen / Datenschutz-Folgenabschätzung“ sowie die Einführung eines prüfbaren Datenschutz-Managementsystems DSMS) erweitern die Anforderungen.

Lesen Sie zur neuen Verordnung:  www.datenschutz-grundverordnung.eu/ oder  www.dsgvo-gesetz.de/.

Besuchen Sie gerne unser Seminar dazu:
Basiswissen zum Thema „Datenschutz“ in Einrichtungen der Katholischen Kirche und der Caritas“, am 13. und 14.09.17 (2 Tage).

Entlassmanagement Krankenhaus

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für Entlassmanagement Krankenhaus
Jun 082017
 

Der Gesetzgeber hat mit dem Krankenhausstrukturgesetz so einiges auf den Weg gebracht. Aus dem Entlassmanagement wird ein umfassendes Versorgungsmanagement. Der Anspruch der/s PatientIn wurde in einem Rahmenvertrag durch die Selbstverwaltungspartner, der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Kassenärztliche Bundesvereinigung und dem GKV-Spitzenverband Bund, festgelegt. Weitere Regelungen wurden in Richtlinien des G-BA verfestigt.

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II ist auch zukünftig keine Vollabsicherung des Pflegerisikos durch die Leistungen der sozialen Pflegeversicherung beabsichtigt! Stufen die Krankenhäuser PatientInnen z.B. in einen Pflegegrad 1 ein ohne Hintergrundwissen, kann diese Einstufung richtig oder auch falsch sein. Das bedeutet ggfs., dass diese/r PatientIn in die häusliche Versorgung übergeleitet werden müsste und nicht in eine stationäre Pflegeeinrichtung übergeleitet werden kann. Deshalb ist es wichtig, die Einstufung im Krankenhaus von Anfang an mit den entsprechenden Vorgaben aus der Begutachtungsrichtlinie einzuschätzen.

Informieren Sie sich: Seminar „Entlassmanagement Krankenhaus„, am 06.07.2017 (Donnerstag).

Stellenangebot: Mitarbeiter/in am Empfang

 Caritas Allgemein  Kommentare deaktiviert für Stellenangebot: Mitarbeiter/in am Empfang
Apr 262017
 

Mitarbeiter/in am Empfang

Die Caritas-Akademie in Köln-Hohenlind ist auf Fort- und Weiterbildungen auf dem Gebiet des Gesundheitswesens spezialisiert. Unsere Kunden kommen zu uns, um sich in unterschiedlichen Bereichen zu bilden. Hierzu steht Ihnen unser Tagungshaus mit zwölf Seminarräumen zur Verfügung. Außerdem verfügt die Akademie über ein eigenes Bistro und ein Gästehaus.

Ihre Aufgaben:

  • Empfangstätigkeiten
  • Telefonzentrale
  • Sekretariatsaufgaben
  • Datenbankpflege
  • einfache Servicetätigkeiten Küche
  • Umsetzung unserer Standards bezüglich Kundenfreundlichkeit, Service und Hygiene

 Ihr Profil:

  • Berufserfahrung im Empfangsbereich (wünschenswert)
  • serviceorientiert, freundlich, teamfähig, kontaktfreudig, flexibel und engagiert
  • gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen
  • Verlässlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und selbständige Arbeitsweise
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse im Umgang mit Windows und Internet
  • Bereitschaft zu Wochenendtätigkeit
  • christliche Konfessionszugehörigkeit

 Was wir Ihnen bieten:

  • 450,- € bis Teilzeit 50% (unbefristet, sozialversicherungspflichtig)
  • Arbeitszeiten in Absprache
  • sicherer Arbeitsplatz
  • Leistungsgerechte Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Caritas
  • betriebliche Altersversorgung
  • individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • strukturierte Einarbeitung durch erfahrene KollegInnen
  • angenehmes Arbeitsklima in einem motivierten Team

 Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Bedarf bei Herrn Kley: Tel. 0221/ 46860-143

 Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen:

Caritas-Akademie Köln-Hohenlind
Werthmannstr. 1a
50935 Köln
Telefon:  0221 / 46 8600
Fax:        0221 / 46 860-100
E-Mail:    info@caritas-akademie-koeln.de
Internet:  www.caritas-akademie-koeln.de

Ausschreibung als PDF-Datei: caritas_akademie_koeln_ausschreibung_empfang_april_2017